A33 Bürgerdialog - Teil 1 A33 Bürgerdialog - Teil 2 A33 Bürgerdialog - Teil 3
A33 Bürgerdialog - Teil 1

Dialog mit Signalwirkung

Mit dem Pilotprojekt Bürgerdialog A 33 Nord sollten Erfahrungen gesammelt werden, wie in dieser Planungsstufe Bürger wirksam einbezogen werden können: Neben der Visualisierung und der ProjektWebsite gehörten weitere Bausteine zum Bürgerdialog.

Dialog mit Signalwirkung

Mit dem Pilotprojekt Bürgerdialog A 33 Nord hat die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Osnabrück, neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit beschritten. Ziel ist es, Bürger zwischen Raumordnungsverfahren und Planfeststellungsverfahren umfassend und ausgewogen zu informieren.


In dieser Vorentwurfsphase, in der bereits Details für Verlauf und Ausgestaltung der Trasse festgelegt werden, ist bisher keine Beteiligung der Öffentlichkeit vorgeschrieben oder üblich.


Mit dem Pilotprojekt Bürgerdialog A 33 Nord sollten Erfahrungen gesammelt werden, wie in dieser Planungsstufe Bürger wirksam einbezogen und Diskussionen versachlicht werden können


Ein Dialogforum wurde gegründet, darunter 20 Vertreter der Befürworter und Gegner des Vorhabens. Die Bertelsmann Stiftung begleitete den Prozess in den ersten Jahren. Als Spezialist für Visualisierungen ist die V-KON.media mit von der Partie. Geplant wird der Bau eines 9, 2 Kilometer langen Autobahnabschnittes nördlich von Osnabrück.


Die aus dem Pilotprojekt ableitbaren Muster sollen auf andere Straßenbauprojekte in Niedersachsen und in anderen Bundesländern übertragbar sein.


Ein Kernstück der Öffentlichkeitsarbeit ist die Website www.buergerdialog-a33nord.de. Auf ihr sind alle notwendigen Unterlagen, Fakten, Argumente und Planungsstände rund um das Verkehrsprojekt zu finden.


So auch eine Animation, die den Betrachter im Vogelflug über die geplante Trasse führt. Die Überflughöhe und auch die seitliche Sicht kann der Betrachter interaktiv verändern. Neben dem Verlauf der Autobahn zeigt das 3D-Modell eine maßstabsgetreue Darstellung der umgebenden Landschaft einschließlich der vorhandenen Bebauung, eine Luftbildkarte zeigt die geplante Autobahntrasse aus der Satellitenperspektive.


Neben der Visualisierung und der ProjektWebsite gehörten weitere Bausteine zum Bürgerdialog – wie eine Informationsbroschüre, Planungsworkshops oder Fachveranstaltungen, bei denen Experten Fragen zu Themen wie Lärm- und Naturschutz beantworteten.